Koban, Salahdin:
Deutschlands freiwilliger Untergang.
Identitätskrise einer Nation, die keine sein will.

Gebunden, 160 Seiten, 13,5 x 21,5 cm, 285 gr, in deutscher Sprache.
2020, FinanzBuch Verlag.
ISBN: 978-3-95972-297-1

Mängelexemplar
(Neu. Nicht benutzt. Stempel am unteren Schnitt).
Früher 18,99 EUR, jetzt 9,90 EUR*
* Frühere Preisbindung aufgehoben.

Sie sparen durch den Sonderpreis: 9,09 EUR  

9,90 EUR

 

incl. 7% USt. zzgl. Versandkosten

Versandfertig. Lieferzeit: 3-5 Tage.  
 
Anzahl:   Stück



Zum Inhalt:
Flüchtlingskrise, Außenpolitik, Globalisierung: Das Land steht vor großen Herausforderungen. Gleichzeitig mangelt es uns an einem »Wir«-Gefühl. Salahdin Koban, Deutscher mit kurdischen Wurzeln und konservatives Mitglied der CDU aus Überzeugung, analysiert den kulturellen Selbstmord eines Landes, dessen Politiker aus Angst vor den Schatten der Vergangenheit davor zurückschrecken, ein tragfähiges Gesellschaftsmodell für die Zukunft zu entwerfen. Der Autor zeigt, dass eine gelebte deutsche Kultur und ein neues Nationalbewusstsein die Verunsicherung der Menschen aufheben und neuen Bürgern beim Ankommen in dieser Gesellschaft helfen können.

Autor(en):
Salahdin Koban ist gelernter Groß- und Außenhandelskaufmann und studiert Politikwissenschaft. Seit 2010 ist er Mitglied der CDU & Jungen Union. Im September 2017 war er bei den Bundestagswahlen selbst Listenkandidat in Baden Württemberg. Sein Hauptpolitikfeld ist die Außenpolitik, Schwerpunkt Naher und Mittlerer Osten. Er schreibt eine regelmäßige Kolumne für den wichtigsten kurdischen Nachrichtensender Rudaw.