Jauer, Joachim:
Die halbe Revolution.
1989 und die Folgen.

Broschiert, 352 Seiten, 12,5 x 20,5 cm, 434 gr, in deutscher Sprache.
2019, Verlag Herder.
ISBN: 978-3-451-06845-4

Mängelexemplar
(Neu. Nicht benutzt. Stempel am unteren Schnitt).
Früher 14,00 EUR, jetzt 6,95 EUR*
* Frühere Preisbindung aufgehoben.

Sie sparen durch den Sonderpreis: 7,05 EUR  

6,95 EUR

 

incl. 7% USt. zzgl. Versandkosten

Versandfertig. Lieferzeit: 3-5 Tage.  
 
Anzahl:   Stück



Zum Inhalt:
Das Jahr 1989 hat Europa völlig verändert und beeinflusst die Entwicklung auf dem Kontinent bis heute maßgeblich. Damals fiel der Eiserne Vorhang, Deutschland wurde wiedervereinigt, die Grenzen öffneten sich – und das alles, ohne dass ein Schuss fiel. Joachim Jauer traf als Journalist die Wegbereiter der Wende in der DDR, Polen, der Tschechoslowakei oder Ungarn und beobachtete hautnah die dramatischen Umbrüche der ersten Monate und Jahre. In diesem Buch lässt er die Vorgeschichte und den Verlauf der Wende lebendig werden und zieht spannende Linien bis zu den aktuellen politischen Entwicklungen in Ostdeutschland, aber auch in den Staaten Ostmitteleuropas. Ein Standardwerk zur Wende und eine scharfe Kritik an der Okkupation des Erbes von 1989/90 durch populistische Kräfte.
Mit Beiträgen von Basil Kerski, Václav Malý, Richard Schröder, Frank Richter, Wolfgang Thierse, Stephan Löwenstein.

Autor(en):
Joachim Jauer, geb. 1940, Journalist und Autor; langjähriger Korrespondent des ZDF in Osteuropa und in der DDR; berichtete während der Wende direkt aus der DDR und den osteuropäischen Staaten; 1999-20002 Leiter des ZDF-Hauptstadtstudios Berlin; lebt in Niederbayern.