Müller, Rolf-Dieter:
Der Zweite Weltkrieg.
Uwe Puschner (Herausgeber).

Kartoniert, Band VI, 166 Seiten, 16,5 x 24 cm, 340 gr,
in deutscher Sprache.
2015, wbg Academic in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG).

Verlagsneuer Restposten (originalverschweißt).
Früher 20,00 EUR, jetzt nur 9,90 EUR*
* Frühere Preisbindung aufgehoben.

Müller, Rolf-Dieter: Der Zweite Weltkrieg.

ISBN: 978-3-534-26646-3

9,90 € (20,00 €)

   Inkl. 5 % USt. zzgl. Versand

Kann nicht in folgende Länder geliefert werden:

Versandfertig. Lieferzeit: 3-5 Tage.

Zum Inhalt:
Der Zweite Weltkrieg: rund 100 Millionen Soldaten aus fast 60 Staaten standen unter Waffen. Die Bilanz: zwischen 60 und 70 Millionen Tote! Der renommierte Militärhistoriker Rolf-Dieter Müller schreibt einen systematischen Gesamtüberblick, vom Kriegsausbruch über Kriegserfahrung und Heimatfront bis zur Kapitulation.In nur sieben Jahren hatte Hitler Deutschland rücksichtslos auf Gleichschaltung und Kriegswirtschaft getrimmt. Am 1. September 1939 begann er mit dem Überfall auf Polen seinen Plan der Eroberung Europas. Der "größte militärische Konflikt" in der Geschichte der Menschheit (Jörg Echternkamp) forderte zwischen 60 und 70 Millionen Menschenleben. Der profilierte Militärhistoriker Rolf-Dieter Müller, langjähriger wissenschaftlicher Direktor am Militärgeschichtlichen Forschungsamt Potsdam, schreibt einen systematischen Gesamtüberblick, der das Ungeheuerliche des Geschehens mit den zentralen Themenfeldern verständlich macht: Von den Voraussetzungen, dem Ausbruch und den Anfängen des Krieges über die Kriegswirtschaft, die Kriegserfahrungen der verschiedenen Waffengattungen, die Heimatfront, die Kriegsschauplätze bis hin zum Zusammenbruch an den verschiedenen Fronten und bis zur Kriegserinnerung. Eine große Synthese und ein wichtiger Beitrag zum 70. Jahrestag des Kriegsendes.

Autor(en):
Rolf-Dieter Müller, geb. 1948, ist Militärhistoriker und war von 199 bis 2014 wissenschaftlicher Direktor am Militärgeschichtlichen Forschungsamt (MGFA) der Bundeswehr in Potsdam. Zuletzt erschien von ihm Der Feind steht im Osten. Hitlers geheime Pläne für einen Krieg gegen die Sowjetunion (2011) und Die Zerstörung Dresdens 13. bis 15. Februar 1945. Gutachten und Ergebnisse der Dresdner Historikerkommission zur Ermittlung der Opferzahlen (2010) . Uwe Puschner ist außerplanmäßiger Professor für Neuere Geschichte an der Freien Universität Berlin.

Datenschutz ist für uns wichtig. Lesen Sie unsere Datenschutzerklärung.
Wir benutzen keine Marketing- und Tracking Cookies (z.B. Google Analytics, Facebook Pixel, GoogleMaps, YouTube, Xing, Twitter).
Unsere Server-Logfiles (First Party Cookies), die für das Funktionieren der Website erforderlich sind (Sitzungs-Cookie), werden beim Verlassen unserer Internetseite automatisch gelöscht!