Gazdar: Zwischen Dichtern und Denkern, Richtern ..

Gazdar, Kaevan:
Zwischen Dichtern und Denkern, Richtern und Henkern.
Auf der Suche nach deutscher Identität.

Gebunden, 250 Seiten, 14,5 x 21,5 cm, 486 gr,
in deutscher Sprache.
2010 Lau-Verlag. Olzog.

Verlagsneuer Restposten (originalverschweisst).
Früher 24,90 EUR*, jetzt nur 7,90 EUR.
* Frühere Preisbindung aufgehoben

Gazdar: Zwischen Dichtern und Denkern, Richtern ..

ISBN: 978-3-95768-072-3

7,90 € (24,90 €)

   Inkl. 5 % USt. zzgl. Versand

Kann nicht in folgende Länder geliefert werden:

Versandfertig. Lieferzeit: 3-5 Tage.

Zum Inhalt:
Darstellungen deutscher Identität werden seit jeher von extremen Gegensätzen geprägt: einerseits von der 'Volk-der-Dichter-und-Denker'-Vorstellung, die von weltberühmten Geistesgrößen wie Goethe und Schiller, Kant und Hegel getragen wird, andererseits von Begriffen wie Obrigkeitsstaat und Unterdrückung - dafür stehen Preußen, das Kaiserreich und vor allem das Dritte Reich.
Die Logik des 'deutschen Sonderwegs' - der Hervorhebung antidemokratischer Traditionen und Ausgrenzung Deutschlands aus dem Kreis der klassischen Demokratien wie Großbritannien, USA und Frankreich - wirkt nach wie vor schlüssig und spukt noch durch viele Darstellungen deutscher Identität. Und doch gibt es ein anderes Deutschland, in dem sich die Zivilgesellschaft heutiger Prägung seit dem Zeitalter der Aufklärung verblüffend deutlich manifestiert hat.
Dieses Deutschland zeichnet sich nicht nur durch bedeutende Traditionen der Liberalität, Zivilcourage und Emanzipation aus; überraschenderweise ist es sogar das Pionierland der Nachhaltigkeit. Namhafte Vertreter dieses anderen Deutschland sind beispielsweise Vorkämpfer für Bürger- und Frauenrechte aus dem 18. und 19. Jahrhundert, wie Johann Jacoby und Theodor Gottlieb von Hippel, aber auch Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts wie Gustav Heinemann und Elisabeth Selbert.
Hinzu kommen Regionen wie Baden, dessen liberales Vermächtnis die heutige Bundesrepublik nachhaltig bereichert hat. Und auch das oft gescholtene Kaiserreich steht nicht nur für Kulturpessimismus und nationale Hybris, sondern weist viele Merkmale eines sozialen Rechtsstaates aus.
Kaevan Gazdar gelingt mit diesem außergewöhnlichen Buch eine fundamental neue Sicht auf deutsche Identität, denn er fragt nicht, was 'typisch', sondern, was auch deutsch ist.

Zum Autor:
Kaevan Gazdar
, geb. 1951 in Kalkutta, seit 1974 in Deutschland ansässig. Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften in München, Bologna und Paris. Gazdar ist der Verfasser einer Reihe von Büchern, u. a. der Analyse Germany's Balanced Development - The Real Wealth of a Nation und der Biografie Herrscher im Paradies. Parallel dazu erforschte er den Konnex zwischen Kultur, Wirtschaft und Gesellschaft und konzipierte die Diskussionsreihe Literatur und Wirtschaft im Dialog. In diesem Zusammenhang Veröffentlichung von Thesenpapieren über Themen wie Von den Buddenbrooks zu Bill Gates: Archetypen der Old und New Economy sowie über Frauenemanzipation, globale Netzwerke, Eliten und Gerechtigkeit.

Datenschutz ist für uns wichtig. Lesen Sie unsere Datenschutzerklärung.
Wir benutzen keine Marketing- und Tracking Cookies (z.B. Google Analytics, Facebook Pixel, GoogleMaps, YouTube, Xing, Twitter).
Unsere Server-Logfiles (First Party Cookies), die für das Funktionieren der Website erforderlich sind (Sitzungs-Cookie), werden beim Verlassen unserer Internetseite automatisch gelöscht!