Neuß, Raimund:
Anmerkungen zu Walter Flex.
Die "Ideen von 1914" in der deutschen Literatur: Ein Fallbeispiel

Gebunden, 160 Seiten mit 14 Abb., 17,5 x 25 cm, 475 gr,
in deutscher Sprache.
1992 SH-Verlag.

Mängelexemplar
(Neu. Nicht benutzt. Stempel im unteren Schnitt).
Früher 24,80 EUR, jetzt nur 14,90 EUR.

Neuß: Anmerkungen zu Walter Flex

ISBN: 978-3-923621-32-3

14,90 € (24,80 €)

   Inkl. 5 % USt. zzgl. Versand

Kann nicht in folgende Länder geliefert werden:

Versandfertig. Lieferzeit: 3-5 Tage.

Zum Inhalt:
Sein Buch "Der Wanderer zwischen beiden Welten" erreichte eine Millionenauflage - dennoch wird er von der Literaturgeschichtsschreibung kaum beachtet: Walter Flex, Lehrersohn aus Eisenach, mit der Jugendbewegung sympathisierender Burschenschafter, Hauslehrer der Familie Bismarck, 1917 im Alter von 30 Jahren als Kriegsfreiwilliger bei der Erstürmung der estnischen Insel Ösel gefallen. Hier liegt nun die erste literaturwissenschaftliche Monographie nach 1945 über Walter Flex vor. Raimund Neuß analysiert das Werk dieses Autors unter geistes- und sozialgeschichtlichem Blickwinkel und geht auch ausführlich auf die Flex-Rezeption ein: die längst fällige kritische Auseinandersetzung mit einem Autor, der unter anderem für die deutsche Jugendbewegung prägend war, aber auch im Schulunterricht bis 1945 immer wieder gelesen wurde und das literarische Bewußtsein breiter Schichten entscheidend beeinflußt hat. Ein Baustein zu einer Mentalitätsgeschichte der Deutschen in der ersten Hälfte unseres Jahrhunderts.

Datenschutz ist für uns wichtig. Lesen Sie unsere Datenschutzerklärung.
Wir benutzen keine Marketing- und Tracking Cookies (z.B. Google Analytics, Facebook Pixel, GoogleMaps, YouTube, Xing, Twitter).
Unsere Server-Logfiles (First Party Cookies), die für das Funktionieren der Website erforderlich sind (Sitzungs-Cookie), werden beim Verlassen unserer Internetseite automatisch gelöscht!