Lourie, Richard:
Sacharow.

Biographie.

Gebunden, 636 S. m. Fotos. 22 cm 850 gr,
in deutscher Sprache.
2003 Luchterhand Literaturverlag.

Stempel "Mängelexemplar" am unteren Buchschnitt
(Neu. Nicht benutzt/ ungelesen).
Früher 30,00 EUR, jetzt nur 12,90 EUR.

Lourie: Sacharow

ISBN: 978-3-630-88008-2

12,90 € (30,00 €)

   Inkl. 5 % USt. zzgl. Versand

Kann nicht in folgende Länder geliefert werden:

Versandfertig. Lieferzeit: 3-5 Tage.

Zum Inhalt:
Andrei Sacharow war einer der bedeutendsten Physiker des 20. Jahrhunderts, der Vater der sowjetischen H-Bombe; noch berühmter wurde er als führender Dissident der Sowjetunion. Für den Kampf um die Menschenrechte in seinem Heimatland wurde er mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet, von der Führung des Landes aber nach Sibirien verbannt.
Richard Lourie, der Sacharows Erinnerungen ins amerikanische Englisch übersetzt hat, legt die erste umfassende Biographie über diese Monumentalgestalt des letzten Jahrhunderts vor. Gestützt auf viele Quellen - unter anderem die geheimen KGB-Papiere und Sacharows Korrespondenz - erzählt Lourie ein Leben, das aufs engste mit der Sowjetgeschichte verbunden ist. Mit der H-Bombe erhob Sacharow die Sowjetunion zur Supermacht, mit seinem Mut und seiner moralischen Integrität wurde er später zum weithin sichtbaren Maßstab für die bürgerlichen Freiheiten und Menschenrechte in seiner Heimat. Am Ende seines Lebens wurde Sacharow in das sowjetische Parlament gewählt, wo er sich darum bemühte, die sowjetische Verfassung zu reformieren. Sein früher Tod im Dezember 1989 verwehrte es ihm, daran mitzuwirken, die atomare Supermacht in eine demokratische Gesellschaft zu führen. Als Wissenschaftler veränderte Sacharow die Welt durch die Erfindung thermonuklearer Waffen und durch physikalische Grundlagenforschung. Als Staatsbürger zählte er am Ende seines Lebens neben Lenin und Stalin zu den drei bedeutendsten Figuren der sowjetischen Geschichte. All diesen Aspekten wird Richard Louries umfassende und packend erzählte Biographie gerecht.

Zum Autor:
Richard Lourie
hat Autoren wie Sacharow und Milosz übersetzt, auch Gorbatschow für die New York Times. Er hat mehrere Sachbücher veröffentlicht, hauptsächlich über russische Geschichte, und bisher vier Romane, von denen einer in zehn Sprachen übersetzt und für den Pulitzerpreis nominiert wurde.

Datenschutz ist für uns wichtig. Lesen Sie unsere Datenschutzerklärung.
Wir benutzen keine Marketing- und Tracking Cookies (z.B. Google Analytics, Facebook Pixel, GoogleMaps, YouTube, Xing, Twitter).
Unsere Server-Logfiles (First Party Cookies), die für das Funktionieren der Website erforderlich sind (Sitzungs-Cookie), werden beim Verlassen unserer Internetseite automatisch gelöscht!