Zotz, Volker:
Buddha.

Kartoniert, 160 Seiten m. zahlr. Fotos u. Abb., 11,5 x 19 cm, 146 Gr, in deutscher Sprache.
2009, 8. Auflage. Rowohlt Taschenbuch.
ISBN: 978-3-499-50477-8

Mängelexemplar
(Neu. Nicht benutzt. Stempel am unteren Schnitt).
Früher 8,95 EUR, jetzt 4,20 EUR*
* Frühere Preisbindung aufgehoben.

Sie sparen durch den Sonderpreis: 4,75 EUR  

4,20 EUR

 

incl. 7% USt. zzgl. Versandkosten

Versandfertig. Lieferzeit: 3-5 Tage.  
 
Anzahl:   Stück



Zum Inhalt:
Gautama Siddhartha, unter dem Titel «Buddha» («der Erwachte») bekannt, ist der Stifter der historisch ältesten Weltreligion. Seine Lehre prägte die Kulturen Indiens, Japans, Chinas und Tibets. Auf der Grundlage der überlieferten Aussagen des Buddha und vor dem Hintergrund seiner Zeit des 4. Jahrhunderts vor unserer Zeitrechnung entwirft Volker Zotz das Lebensbild des indischen Philosophen und führt in seine Gedankenwelt ein.

Autor(en):
Professor Dr. Volker Zotz, Jahrgang 1956, ist Philosoph und Kulturwissenschaftler. Der Spezialist für Buddhismus und Konfuzianismus promovierte an der Universität Wien und habilitierte sich im Fach Religionswissenschaft an der Universität des Saarlandes. Nach längeren Studien- und Forschungsaufenthalten in Indien und anderen Ländern Asiens arbeitete er von 1989 bis 1999 an japanischen Universitäten in Kyoto und Tokio. Seither lehrt er an der Université du Luxembourg. Volker Zotz ist Autor zahlreicher Bücher zu geistesgeschichtlichen Themen und Initiator des Projektes «Eurasischer Humanismus und Interkulturelle Spiritualität».Frühere Veröffentlichungen: «Maitreya», Hann. Münden 1984; «Zur Rezeption, Interpretation und Kritik des Buddhismus im deutschen Sprachraum», Wien 1986; «Freiheit und Glück. Buddhas Lehren», München 1986; «Andre Breton», Reinbek 1990; «Der Buddha im Reinen Land. Shin-Buddhismus in Japan», München 1991; «Geschichte der buddhistischen Philosophie», Reinbek 1996.