Wemheuer, Felix:
Mao Zedong.

Kartoniert, 158 Seiten mit zahlr. Abb., 190 cm, 150 gr, in deutscher Sprache.
2010 Rowohlt TB. rororo Monographien Nr. 50704.
ISBN: 978-3-499-50704-5

Mängelexemplar
(Neu. Nicht benutzt. Stempel im unteren Schnitt). Entwertungskratzer auf Umschlag.
Früher 8,95 EUR, jetzt nur 4,90 EUR

Sie sparen durch den Sonderpreis: 4,05 EUR  

4,90 EUR

 

incl. 7% USt. zzgl. Versandkosten

Versandfertig. Lieferzeit: 3-5 Tage.  
 
Anzahl:   Stück



Zum Inhalt:
Mao Zedong (1893 - 1976) ist eine der wirkungsmächtigsten, aber auch umstrittensten politischen Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Und Chinas Einfluss in der Welt ist heute größer denn je. Über dreißig Jahre nach Maos Tod lässt sich seine Lebensleistung wesentlich differenzierter darstellen, als es vor 1989 der Fall war.

Zum Autor:
Dr. Felix Wemheuer
, geboren 1977, ist Sinologe und Autor mehrerer Bücher zur Mao-Ära. Er studierte ostasiatische Politik an der Ruhr-Universität Bochum und von 2000 bis 2002 Geschichte der Kommunistischen Partei Chinas an der Volksuniversität in Peking. In China führte er Interviews mit Zeitzeugen zur Großen Hungersnot (1959 - 1961) auf Dörfern in der Provinz Henan durch. Seit 2004 ist er Universitätsassistent am Institut für Ostasienwissenschaften/Sinologie an der Universität Wien. Dort unterrichtet er Kurse zur Mao-Ära, sozialen Unruhen sowie Sexualität und Gender in China. 2008/2009 forschte er als Gastwissenschaftler an der Harvard Universität (USA) zu den Hungernöten in China und der Sowjetunion unter besonderer Berücksichtigung des Verhältnisses zwischen Staat und Bauern. Gegenwärtig arbeitet Felix Wemheuer an seiner Habilitationsschrift zur Politisierung des Hungers im Sozialismus.