Pretzer, Valentin:
Versager an der Spitze.
Wie Topmanager unsere Wirtschaft an die Wand fahren.

Gebunden, 220 Seiten, 14,8 x 21 cm, 380 gr, in deutscher Sprache.
2018, FinanzBuch Verlag.
ISBN: 978-3-95972-110-3

Mängelexemplar
(Neu. Nicht benutzt. Stempel am unteren Schnitt).
Früher 19,99 EUR, jetzt nur 12,95 EUR*
* Frühere Preisbindung aufgehoben.

Sie sparen durch den Sonderpreis: 7,04 EUR  

12,95 EUR

 

incl. 5% USt. zzgl. Versandkosten

Versandfertig. Lieferzeit: 3-5 Tage.  
 
Anzahl:   Stück



Zum Inhalt:
Luxuspensionen, goldene Fallschirme und Millionen-Boni. Während »Topmanager« ganze Unternehmen ruinieren, zahlen andere die Zeche: Mitarbeiter und Steuerzahler. Während sich die Ex-Chefs genüsslich mit siebenstelligen Abfindungen abseilen, bangen die Mitarbeiter um ihre Jobs. Eine Supermarkt-Kassiererin wird wegen Leergutbons im Wert von 1,30 Euro gefeuert, der ehemalige Hypo-Real-Estate-Chef Georg Funke kommt beim Vorwurf der Bilanzfälschung mit einer Geldbuße von 18 000 Euro davon.
Air Berlin, Volkswagen, Hypo Real Estate oder der Skandal-Flughafen in Berlin sind nur vier prominente Beispiele, in denen Topmanager ihre Unternehmen als Selbstbedienungsladen begreifen. Läuft der Laden, bedeutet das, dass die Bonus-Zahlungen fließen. Steckt der Karren im Dreck, bezahlt das der Steuerzahler.
Valentin Pretzer hat die absurdesten Fälle von Manager-Gier gesammelt. Er deckt auf, wo Vorstände – obgleich längst freigestellt – fürs Nichtstun Millionen kassieren, Recht brechen und sich schamlos bereichern.

Autor(en):
Valentin Pretzer arbeitet als freier Schriftsteller und Journalist. Unter verschiedenen Namen schreibt er für überregionale Medien und veröffentlichte als Ghostwriter mehrere Bücher, die sich monatelang auf der Bestsellerliste hielten. Pretzer lebt in München und Hildesheim.